glücklicher und erfüllter leben

Glücklicher und erfüllter Leben, geht das?

In einigen Wochen zu mehr Liebe und Lebensglück

Wir jagen in unserem Leben so Vielem hinterher, dem perfekten Job, dem perfekten Partner, dem Traumkörper, wir suchen nach finanzieller Freiheit, schielen nach Anerkennung, Status, Beliebtheit, Spaß und sind damit mitunter unser ganzes Leben beschäftigt und abgelenkt. Wir betäuben uns durch kurze Bedürfnisbefriedigungen in dem wir uns etwas kaufen, uns den Traumurlaub, oder es gönnen uns mal so richtig „gut gehen lassen“. Gegen all das ist vorübergehend auch nichts einzuwenden, wenn wir uns durch all unser Streben und Eifern nicht die Sicht auf das Wesentliche nehmen würden.

Was macht uns glücklich und zufrieden? Was erfüllt unseren Alltag?

Haben wir uns mit einem Leben arrangiert, dass eigentlich gar nicht unseren ursprünglichen Vorstellungen entspricht?

Was möchten wir gerne mit unserem Leben tun?

Haben wir ein Ziel das wir verfolgen, das außerhalb unserer eigenen direkten Interessen liegt?

Glauben wir an etwas (damit ist nicht zwingend Religion gemeint)?

Was macht uns wirklich Freude (und nicht was unterhält uns oder lenkt uns zuverlässig ab)?

Welche Beziehungen sorgen dafür, dass wir uns erfüllt fühlen und welche lassen uns persönlich wachsen?

Welche Menschen inspirieren uns, mit wem wollen wir mehr Zeit verbringen?

Mit welchen Tätigkeiten wollen wir den Großteil unserer Zeit verbringen?

Was ist für uns der Lebenssinn?

Leben wir unsere Talente und Träume wirklich aus?

Halten wir uns zurück auf Grund falscher Glaubenssätze und der Furcht vor dem was andere sagen und denken könnten?

Sich einige dieser Fragen zu stellen lohnt sich und einige der Dinge, die zuvor einen Großteil unserer Zeit eingenommen haben, werden sich entweder erübrigen, besser und sinnvoller werden oder sich einfach leichter und erfüllender anfühlen. Wir sollen uns gar nicht von unseren alten Werten, Freuden und Beschäftigungen entfernen, sondern uns lediglich achtsam bewusst machen, was es wirklich ist was uns im innersten bewegt. Sind es die Dinge und die Art wie wir unser Leben bisher gelebt und gestaltet haben, dann prima, wir machen alles richtig! Wenn es da aber noch etwas zu entdecken und zu leben gibt, dann lohnt es sich einige dieser einfachen aber essentiellen Fragen zu stellen. Für ein erfüllteres und glücklicheres Leben!

Erste Schritte

Eines der vielleicht wichtigsten Dinge, die wir auf dem Weg in ein erfüllteres Leben beherzigen sollten, ist der Mut. Wir brauchen Mut nicht in herkömmlichen Sinne um etwas aktiv anzugehen, sondern den „passiven Mut“ in uns hineinzuhorchen. Damit ist gemeint dass wir den Mut aufbringen (und ja es handelt sich dabei um Mut) alle Ablenkungen und kurzfristigen Unterhaltungen für eine gewisse Weile aus unserem Leben zu verbannen. Das wird für alle von uns etwas anderes bedeuten. Der eine wird den stundenlagen Konsum und „Binge-Watching“ irgendwelcher Serien pausieren müssen, ein anderer das zeitaufwendige surfen auf Sozial-Media Kanälen, wiederum andere werden die ständigen oberflächlichen Partys und Feierarien etwas eindämmen müssen. Aber auch das Verstecken hinter Arbeit und Verpflichtungen unter dem Deckmantel des Verantwortung tragenden Workaholics kann uns hemmen. Menschen, die nicht stillsitzen können, stets um Beschäftigung und Ablenkung bemüht sind, nur um nicht der Tatenlosigkeit, der Langweile und letztendlich sich selbst zu begegnen

Wer sein Glück finden will, muss sich einlassen können

Wer sein Glück finden will muss sich einlassen können und zwar auf sich selbst. Er muss ertragen können mit sich selbst Zeit zu verbringen ohne sich abzulenken durch Arbeit, Hobbies oder Unterhaltung. Er muss sich trauen die Stille zu ertragen wenn nicht Radio, Fernseher oder andere Medien unsere Umgebung beschallen. Er muss das Gefühl von Leere, Langeweile und Sinnlosigkeit erfahren, annehmen und dann auch wieder loslassen können.

Hier eine einfache Übung, die Sie einmal ausprobieren sollten:

Setzen Sie sich an einen ruhigen Ort z.B. in Ihre Wohnung

  • schalten Sie sämtliche Geräusche durch Medien, Elektrogeräte, etc. aus
  • setzen Sie sich entspannt hin und nehmen Sie sich vor nichts zu tun
  • Sie lesen nicht, Sie essen oder trinken nicht, Sie beschäftigen sich sonst mit nichts
  • versuchen Sie auch gedanklich zu entspannen, nehmen Sie mit Ihren Sinnen wahr was um Sie herum passiert
  • wenn Sie mit Ihren Gedanken abschweifen, das Ganze was Sie gerade tun für sinnlos, Spinnerei oder lachhaft halten, nehmen Sie auch dies wahr ohne es zu bewerten
  • lassen Sie sämtliche Gedanken, die in Ihnen aufkommen, wie z.B. ihre Sorgen, Ihre Arbeit, was Sie zum Abendessen kochen wollen einfach kurz Ihren Raum und lassen Sie diese dennoch vorbeiziehen
  • atmen Sie tief ein und aus und tun Sie wirklich einige Minuten nichts

Wie fühlt sich das an? Schon der Gedanken an ein solches kleines Experiment wird viele schon nervös machen. Sie werden dies als unnötige Zeitverschwendung oder sinnlos abtun. In vielen wird sich aber wenn Sie ehrlich sind auch eine gewisses Unbehagen aufgrund der befürchteten Stille und Leere auftun. Aber genau hier liegt der Knackpunkt: in genau dieser Stille und Leere sind genau wir, das was uns ausmacht und dieser Ort ist mit großer Wahrscheinlichkeit gar nicht leer sondern randvoll mit uns. Unseren Ideen, Talenten, Wünschen, Träumen, Stärken aber auch unseren Ängsten, Verlusten, Misserfolgen und vermeintlichen Defiziten. Aber eins ist dieser Raum auf jeden Fall: authentisch und echt und wir müssen den Mut aufbringen, diesen anzusehen und die Stille und alles was danach kommt auszuhalten.

Den Status Quo anerkennen

Um glücklich und erfüllt zu leben, müssen Sie zunächst einmal eines sein: in der Gegenwart

Glück und Erfüllung ist nämlich immer nur im Jetzt. Sie werden jetzt vielleicht einwerfen, dass ihr aktuelles Leben nicht Ihren Vorstellungen entspricht und das es so viele Dinge gibt, die Ihrem Glück entgegenstehen. Dies kann natürlich der Realität entsprechen, allerdings müssen Sie egal wie die Voraussetzungen und die Umstände aktuell sein mögen, diese zunächst anerkennen und Ihren Frieden damit schließen. Nur so können Sie etwas an Ihrer Situation ändern. Alle Dingen, denen Sie sich gegenüber sperren, sie nicht wahrhaben wollen oder sich gar widersetzen, werden nur umso länger da bleiben. Daher akzeptieren Sie liebevoll was bisher war und aktuell ist und nehmen Sie sich vor Ihr Leben ab jetzt nach Ihren eigenen Wünschen, Bedürfnissen und Vorstellungen zu gestalten. Es lohnt sich!

Machen Sie sich bewusst was Sie glücklich macht

In nächsten Schritt sollten Sie sich überlegen was es wirklich ist was Sie glücklich macht. Das klingt unglaublich banal und vielleicht trivial, aber es ist die Wahrheit. Viele Menschen werden jetzt sagen sie wüssten doch was sie wollen, darüber müsse man sich doch nicht erst Gedanken machen. Aber ist dem wirklich so?

Wissen Sie wirklich was Sie wollen oder wollen Sie nur die Dinge, die alle wollen. Glück, Gesundheit, Sicherheit, ein kleines Häuschen, eine sicheren Job, ein toller Urlaub, dass sind so einige der Hauptwünsche wenn man Menschen nach ihren unmittelbaren Wünschen befragt. All diese Dinge sind schön und haben Ihre Berechtigung aber es dürfen nicht nur Floskeln sein und Dinge, die man sich halt wünscht, weil man damit mit der Allgemeinheit konform geht.

Daher fragen Sie sich:

Wünschen Sie sich wirklich einen sicheren Job von 9 to 5

Wollen Sie wirklich das kleine Häuschen

Was heißt Gesundheit für Sie und wenn Sie gesund sind wissen Sie das wirklich zu schätzen

Was bedeutet Sicherheit für Sie und gibt es Sie wirklich

Wenn Sie sich erst einmal klar gemacht haben, was Sie selbst wirklich wollen und welche Wünsche eher durch Familie, Freunde und Gesellschaft suggeriert worden sind, haben Sie schon eine Menge gewonnen. Viele Menschen haben daher objektiv alles um das Sie andere beneiden und fühlen sich dennoch leer.

Und ein weiterer wichtiger Schritt ist, dass Sie sich nicht zensieren sollten. Gehen Sie nicht auf Nummer sicher und wünschen nur „klein“ sondern überlegen Sie sich was Sie wirklich wollen, egal ob es utopisch, albern oder größenwahnsinnig klingt. Ihre Träume, Wünsche und Talente haben viel mit Ihnen zu tun und es lohnt sich auf Ihre innere Stimme zu hören.

Aktiv werden

Es wird nicht reichen, wenn Sie es nur beim „Bewusstmachen“ von dem belassen was Sie glücklich macht und erfüllt.  Wer ein „gelebtes“ Leben führen will muss es auch leben! Sobald man weiß was es ist, dass uns hilft unser Leben besser und glücklicher zu machen, müssen wir aktiv werden. Das heißt beispielsweise:

Sie müssen sich für Ihren Traumjob auch bewerben

Sie müssen das geliebte Hobby, dass Sie früher so glücklich machte, auch wieder aufnehmen

Sie müssen sich trauen das neue Projekt mit dem ersten mutigen Schritt anzugehen

Sie müssen den Kurs besuchen, der Sie beruflich oder privat weiterbringt

Sie müssen die Weltreise antreten, die Ihnen schon so lange am Herzen liegt

Sie müssen unabhängig von den Unkenrufen anderer auf ein selbstbestimmtes Leben setzen

Sie müssen tun, tun, tun!

 

 

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?