Kunst

Ohne die Kunst existieren wir nur, „richtig leben“ aber tun wir erst wenn wir die Leidenschaft der Künste spüren. Denn Kunst ist Magie, sie erinnert uns an unser wahres Wesen, die Freude, Liebe, den Enthusiasmus und das Können, dass in uns und anderen steckt. Kunst vermag Gefühle zu erzeugen, die wir erahnten aber im Alltag nicht erkennen, da sie sich unter einer dicken Decke aus Pflicht und Verantwortung verstecken. Die Kunst macht uns mutig, lässt die sonst so graue Welt in bunten Farben leuchten, betont für was wir geboren wurden, macht uns reich, unverwundbar und doch so verletzlich zugleich. Sie erklärt das Unerklärbare und belässt dennoch Raum für das Mysterium des Seins. Sie eröffnet neue Horizonte, lässt und Welten erschließen, von deren Existenz wir nichts ahnten, in denen wir aber wohnen möchten.

Sie berührt unser Herz und lässt es ein wenig tanzen. Sie erfreut uns zugleich still, lässt uns aber auch vor Freude juchzen. Sie verbindet jung und alt, sprengt territoriale Grenzen, die nur in unseren Köpfen existierten. Sie ist gleichzeitig so viel mehr als wir sehen, hören oder sonst irgendwie objektiv wahrnehmen. Wenn Kunst für uns gemacht ist, spüren wir sie so tief, deutlich uns unmissverständlich, dass wir immer etwas vermissen, wenn Sie nicht greifbar ist.

Kunst verführt uns wir selbst zu sein, zu unserem Leidenschaften, Stärken und Schwächen zu stehen. Sie lässt uns erahnen zu was das menschliche Herz in der Lage ist, lässt Rationales im übertragenen Sinn zu Musik werden und lässt und das Orchester spielen. Sie schlägt Brücken zu jeglichem Lebendigen und macht es noch lebendiger, schöner und autarker. Das Unmögliche scheint möglich, das Weite kommt uns näher durch die Kunst. Sie schärft unsere Sinne, lässt uns die Freiheit kosten, sie ermöglicht uns zu fliegen, soweit und so hoch wir nur wollen.

Was wären wir nur ohne Sie,- Die Kunst-, eine Ode an Sie!