Entscheidungen

Entscheidungen

Vielen von uns fallen Entscheidungen schwer vor allem wenn wir ungeübt im entscheiden sind und Angst haben etwas falsch zu machen. Sich klar zu machen, dass es keine falschen Entscheidungen gibt, entlastet da sehr. Entscheiden ist ein kreativer Prozess mit dem wir unser Leben gestalten können. Diese Aufgabe kann und sollte uns keiner abnehmen.

Wenn wir Angst vor Entscheidungen haben sollten wir uns klarmachen ob eine „potentiell falsche“ Entscheidung wirklich so fatal und lebensentscheidend wäre. Denn häufig haben wir Angst vor Konsequenzen, die gar nicht drohen. Ferner ist eine nicht getroffenen Entscheidung oft nur eine Verschiebung von Verantwortung, die uns erst recht nicht glücklich macht. Wenn wir merken, dass wir Schwierigkeiten mit Entscheidung haben, sollten wir versuchen uns im Entscheiden zu üben. Das geht zum Beispiel vor allem mit kleinen Entscheidungen. Wenn wir uns über die Entscheidungen bewusst werden, die wir tagtäglich treffen, merken wir oft erst wie stark wir eigentlich mitbestimmen was in unserem Leben und mit uns passiert. Wir können dann auch bewusst kleine Entscheidungen treffen, wie zum Beispiel einen anderen Weg zur Arbeit fahren, uns entscheiden uns etwas Bestimmtes zu gönnen, an den See zu fahren etc.. Je mehr Entscheidungen wir treffen, desto selbstbewusster werden wir und manchmal ist eine vermeintlich falsche Entscheidung auch nur eine Abzweigung auf dem Weg zur richtigen.

Erfolgreiche Menschen entscheiden

Zu den wesentlichen Dingen, die erfolgreiche Menschen, die ihr Leben in vollen Zügen leben und genießen von den weniger glücklichen unterscheidet ist die Beherztheit Entscheidungen zu treffen und danach zu leben.  Jede getroffene Entscheidung ist erleichternd und gibt uns das Gefühl Regisseur unseres Lebens zu sein. Entscheidungen sind keine Einbahnstraßen wir können sie revidieren und wenn Sie falsch sind daraus lernen, allerdings sollten wir entscheiden!

Entscheidungen werden durch starkes Abwägen oft nicht besser

Viele machen auch den Fehler, dass sie glauben je mehr sie über etwas nachdenken, je genauer sie abwägen, desto einfacher und richtiger wird ihre Entscheidung. Dies ist ein fataler Fehler, denn nur ein geringer Anteil unser Entscheidungen kann mit unserem Verstand „richtig“ beurteilt werden. Denn der Verstand urteilt und bewertet nach den Dingen, die er bereits kennt oder weiß. Im Falle einer für uns schwierigen Entscheidung wird es aber eher so sein, dass wir uns in einem Bereich bewegen, in dem eben vieles nicht so klar ist und wir ggf. im „Trüben fischen“. Es gibt hier nur einen Ausweg, und zwar „zu entscheiden.“ Nur so können wir Erfahrungen machen, die uns entweder positiv bestärken oder uns dadurch, dass die Entscheidung vielleicht doch nicht ganz so glücklich war, den richtigen Weg zeigen. Wer sich angewöhnt auch die kleinen Entscheidungen beherzt zu treffen, stärkt zudem sein Selbstbewusstsein.

Üben Sie sich im Entscheiden, vor allem im Kleinen

Sich im Entscheiden zu üben, geht vor allem im Kleinen und Alltäglichem. Wer täglich bewusst kleine Entscheidungen, trifft oder auch mal den Mut hat etwas zu ändern, wird sich auch die „großen Entscheidungen“ leichter tun und zielsicherer werden.

Also nur Mut zur Entscheidung.

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?