Geduld

Geduld

Es ist so eine Sache mit der Geduld, oft gepriesen jedoch genauso oft in schwierigen Situationen verhasst. Wenn beispielsweise das Gewünschte auf sich warten lässt, der erhoffte Anruf aussteht, sich eine Schwierigkeit vor unser Ziel stellt und das Leben einfach nicht so will wie wir uns das vorgestellt haben, ist es so eine Sache mit dem geduldig sein…

Geduld ist eine Fähigkeit

Geduld ist die Fähigkeit auf etwas vertrauend warten zu können in der Hoffnung, dass sich das Ergebnis zeigt, dass wir uns erhofft haben. Geduld ist aber auch das „Ertragen“ von Schwierigkeiten ohne in Panik und Verzweiflung zu verfallen. Geduld ist nicht passiv, sondern eine nicht zu unterschätzende Kraft. Wer sich in Geduld üben kann, schult seine Widerstandskraft, investiert aber gleichzeitig auch Vertrauen, ergibt sozusagen eine Vertrauensvorschuss.  Er vertraut darauf, dass sich Dinge entweder zum Guten wenden und wenn nicht, dass er selbst mit der Situation gleich wie sie ausgeht, umgehen kann.

Seien Sie geduldig und werden Sie nicht zum Opfer

Es lohnt sich die Sache mit der Geduld auch einmal von einer anderen Perspektive zu betrachten. Wer nicht geduldig sein kann macht sich unmittelbar zum Opfer anderer oder der Umstände. Nicht immer können wir beeinflussen wie Dinge sich entwickeln oder Menschen sich verhalten werden. Wenn wir dies dann sozusagen „persönlich“ nehmen und ungeduldig werden, schaden wir nur einer Person, und zwar uns selbst!

Geduld darf aber nicht missverstanden werden als passives Abwarten, in dem Wunsch, dass Dinge sich schon richten werden,  wenn wir einfach wegsehen oder nur lang genug in einer Situation ausharren. Das ist keine Geduld, das ist Passivität! In der Geduld, kommt zum Warten Können die richtige Einstellung, während das Warten sich in diesem erschöpft.

Geduld müssen wir vor allem in schwierigen Situationen wahren

Geduld wird vor allem dann schwierig wenn uns etwas emotional betrifft oder wir Glaubenssätze haben, die uns in die Ungedeuld treiben. Wünschen wir uns etwas beispielsweise besonders stark, dann fällt es vielen besonders schwer geduldig zu sein. Aber genau dann ist unsere Geduld gefragt. Besonders in Momenten in denen wir merken, dass uns der berüchtigte Geduldsfaden reißt, sollten wir versuchen uns in dieser zu üben.

Versuchen Sie zu erkennen wann und warum Sie ungeduldig werden

Wenn Sie das nächste Mal die Geduld verlieren, versuchen Sie sich genau anzuschauen was passiert ist und welche „inneren Sätze“ dazu geführt haben, dass der Faden reißt.

Denn meistens ist es so, dass kurz bevor wir die Fassung verlieren, beispielsweise in einer Diskussion mit einem Gesprächspartner wir uns Sätze sagen wie:

„Das machst du nicht mit mir“

„Was denkst du eigentlich wer du bist“

„Du wirst schon sehen“

oder ähnliche Sätze dürften vielen von uns bekannt vorkommen

Wir können uns hier kritisch fragen ob eine solche Reaktion verhältnismäßig ist und woher diese oft zu starke emotionale Reaktion kommt. Denn oft liegen hier Erfahrungen aus unseren frühen Lebensjahren zu Grunde, die uns so automatisiert und oftmals „überschiessend“ reagieren lassen.  Aber heute sieht unsere Realität ganz anders aus und wir sind in der Lage viel differenzierter und adäquater zu reagieren.

Für ein erfülltes und glückliches Leben ist Geduld also unabdingbar und sicherlich einen genaueren Blick wert!

 

 

 

 

 

 

 

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?